ABOUT

 

performance art collective

Marie Jaksch / Lenja Schultze / Charlotte Oeken / Joscha Faralisch / Daniela Schroll

 

studio sherut ist ein Kunst- und Performance-Kollektiv, welches 2016 in München gegründet wurde und aus Marie Jaksch, Lenja Schultze, Charlotte Oeken, Joscha Faralisch und Daniela Schroll besteht. 

„Sherut“ stammt aus dem hebräischen und bedeutet „Dienst.“ studio sherut untersucht seine Umwelt, indem es reale Ereignisse, Institutionen, Organisationen, Orte, aufgreift, sich quasi „in ihren Dienst stellt“ und so mit ihnen in einen symbiotischen oder parasiäteren Dialog tritt. Das Prinzip des Einzeckens ist nicht nur Methode, sondern auch eine thematische rote Linie: Wer hat Zugang zur Öffentlichkeit, und wem wird er verweigert, untersagt oder zumindest schwer gemacht? Wie sichtbar ist man im öffentlichen Raum? Und wie kann man diese Strukturen unterwandern, auflösen, verdrehen? Diese Fragen begleiten studio sherut im weitesten Sinne bei ihren Recherchen und Projekten, welche von Performances über performative Ausstellungen bis hin zu Videoinstallation reichen. Dabei ist die Schnittstelle zwischen den verschiedenen Künsten ihre Inspirationsquelle sowie Arbeitsgrundlage. 

Service not included

IMG_2606